Wachau Panorama

Unsere Lagen, Teil 7: Der Kaiserberg

Auf halbem Weg zwischen Dürnstein und Weißenkirchen gelegen, ist der Kaiserberg eine der spannendsten Rieden im Lagenrepertoire der Wachau.

Der Kaiserberg weist ein Gefälle von bis zu 73% auf und ist eingerahmt vom Buschenberg und Liebenberg, zwei ebenfalls steil abfallenden Rieden am Wachauer Donauknie. An seinem Hangfuß kampierte der Legende nach einst das fränkische Heer von Karl dem Großen, dessen Kaisertitel vermutlich namensgebend für die rund 14 Hektar große Lage war. Sowohl nach Süden wie auch nach Osten geöffnet, hatte man einst einen idealen Überblick in das Umland.

Heute nutzen vor allem Veltliner und ein wenig Riesling die Exposition, um schon am frühen Morgen die ersten Sonnenstrahlen einzufangen. Die Böden sind karg und basieren auf Amphiboliten und Paragneisen, das Klima ist sowohl auslaufend pannonisch wie auch – durch sich nach Norden öffnende Täler – vom Waldviertel geprägt. Bisweilen über 80-jährige Weingärten sorgen für ausgewogene, tiefgründige und mineralische Weine, die sich in Kombination mit feinen Steinobstnoten, etwas Zitrus und angenehmer Würze auch in unserem Veltliner Federspiel wiederfinden. 

Mehr Details zum Kaiserberg finden Sie hier.

Domäne Wachau
3601 Dürnstein 107
Tel:+43-(0)27 11-371
Fax:+43-(0)27 11-371-13
office@domaene-wachau.at


Öffnungszeiten der Vinothek:

April bis Oktober:
Mo-Sa: 10 bis 17 Uhr,
November bis März:
Mo-Fr: 10 bis 17 Uhr
(an Feiertagen geschlossen)